Repression ist erheblich teurer als Prävention. Erfahrungen zeigen, dass die Kosten für ein präventives Risk-Management deutlich niedriger sind, als die Summe der Kosten für Schadensabwicklung und repressive Maßnahmen zur Aufklärung von Delikten. Die Unterstützung ihrer Teilnehmer bei der Entwicklung und Umsetzung von Präventionskonzepten ist wesentlicher Teil des s.a.f.e.-Dienstleistungspakets.
Die Konzepte umfassen u.a.:

  • Individuelle Festlegung des Sicherheitsstandards,
  • Aufbau und Einführung effektiver Kontrollsysteme und Schnittstellenkontrollen in den Bereichen Stückgut/Umschlag, Kommissionierzonen, Lager und Transport,
  • Proaktive Sendungsverfolgung und Fahrzeugüberwachung,
  • Unterstützung bei der Umsetzung durch Logistiksicherheitsberater vor Ort.

s.a.f.e.-Teilnehmer konzentrieren sich auf ihr Kerngeschäft, wir erledigen den Sicherheits-Job. Eine gesunkene Schadensquote stellt Kunden und Versicherer zufrieden. s.a.f.e.-Teilnehmer senken ihre Kosten für Schadensabwicklung und Versicherungsprämien und erfüllen die gesetzlichen Auflagen zum Terrorschutz.